SVK Finanz - Versicherungsmakler - Finanzberatung
Kostenlose Informationen zu Versicherungen und Finanzen

Wichtige Informationen zu Versicherungen - Kostenloser Download

Warum wir für Dich erste Wahl sind
Der Ver­sicherungs­makler sorgt für Transparenz und Vielfalt. Versicherungsvertreter, Versicherungsagenturen und Bankberater können Dir das so nicht bieten. Hier erklären wir Dir genau, warum das so ist.
ALLEINERZIEHENDE - Die wahren Helden des Alltags
DIE WICHTIGSTEN VERSICHERUNGEN FÜR ALLEIN­ERZIEHENDE - In Deutschland sind rund 1,6 Millionen Menschen alleinerziehend. Diese Gruppe ist jedoch nicht selten von finanziellen Problemen be - troffen. Sind Sie alleinerziehende Mutter oder alleinerziehender Vater, dann können Sie die finanziellen Lasten mit niemandem teilen. Umso wichtiger ist es daher, sich � und vor allem das Kind � rundum ab- zusichern.
AUSLANDSREISEKRANKENVERSICHERUNG FÜR MITARBEITER - Weil Sie als Arbeitgeber Verantwortung tragen
Schickt ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter aus betrieblichen Gründen ins Ausland, hat er bestimmte Pflichten. Kommt es beispielsweise während des Auslandseinsatzes zur Erwerbsminderung des Angestellten, hat der Arbeitgeber im Rahmen der Fürsorgepflicht den Arbeitnehmer so zu stellen, dass ihm durch die Tätigkeit im Ausland keine Nachteile entstehen. Auch im Falle einer Erkrankung im Ausland ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Arbeitnehmer die Heilbehandlungskosten zu erstatten, die während eines beruflichen Auslandeinsatzes entstehen. Das Problem: Eine private Auslands­reise­kranken­ver­si­che­rung des Mitarbeiters greift in all diesen Fällen nicht, da hier berufliche Tätigkeiten meist ausgeschlossen sind.
IN BERUFSAUSBILDUNG Der erste Schritt ins Berufsleben bringt viele Veränderungen mit sich
Mit dem Ende der Schulzeit und dem Antritt einer Ausbildung ändert sich gewaltig viel in Ihrem Leben. Längere Arbeitszeiten, weniger Freizeit und weniger Toleranz für Jux, Tollerei und Fehler. Dieser erste Schritt in die Erwachsenenwelt fordert Sie. Viele Erfahrungen werden zum ersten Mal überhaupt gemacht. Geht der Ausbildungsbeginn auch mit einem Auszug zum Ausbildungsort einher, stehen Sie erstmals ganz allein auf eigenen Beinen. In dieser Phase gibt es tausend Dinge, die man im Kopf hat und bedenkt sehr vieles von dem nicht, was es zu regeln gäbe. Natürlich auch, weil man als junger Erwachsener diese Dinge noch gar nicht weiß. Wir möchten Ihnen daher dabei helfen, wichtige Weichen zu stellen, damit Ausbildung und die Zeit danach nicht durch böse Überraschungen überschattet werden.
BASIS-RENTE - ALTERSVORSORGE MIT STEUERVORTEIL
Der Staat fördert die Sparer durch eine hohe steuerliche Ab- zugsmöglichkeit der Beiträge. Wie die Beiträge zur Gesetzlichen Rentenversicherung bzw. an berufsständische Versorgungswerke oder die landwirtschaftliche Alterskasse können auch die Beiträ- ge zur Basis-Rente im Rahmen der Alters­vorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben bei der Ermittlung des zu versteuernden Ein- kommens abgezogen werden. Ihr Alterssparen mindert also Ihre Steuerlast.
BAUHERRENHAFTPFLICHTVERSICHERUNG - EIN MUSS FÜR JEDEN BAUHERREN!
Als Bauherr tragen Sie die Verantwortung, wenn auf Ihrer Bau- stelle Dritte zu Schaden kommen. Auch wenn Sie eine Firma mit der Bauausführung beauftragt haben. Tritt dieser Fall ein, haften Sie laut BGB in unbegrenzter Höhe. Aus diesem Grund ist die Bau­herren­haft­pflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen für den Bauherren.
BAULEISTUNGSVERSICHERUNG - SCHUTZ AUF DEM WEG ZUM TRAUMHAUS!
Extreme Unwetter, Überschwemmungen, Vandalismus, Ungeschicklichkeit; jedes Gebäude kann davon betroffen sein. Gerade Schäden am Rohbau wirken sich verheerend aus. Denn sie bringen nicht nur Ihren Zeitplan in Verzug, sondern belasten durch den Mehraufwand auch Ihre Finanzierung erheblich!
BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE - INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER ZUR DIREKTVERSICHERUNG
Bei einer Direktversicherung handelt es sich im Prinzip um eine normale Rentenversicherung. Ihr Arbeitgeber ist Versicherungsnehmer und Sie als Arbeitnehmer sind als versicherte Person bezugsberechtigt. Es gibt bei der Direktversicherung zwei Finanzierungsarten: Arbeitnehmer- und/oder arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung.
BEAMTE - Ein Berufsstand mit sehr speziellem Absicherungsbedarf
Der Beamtenapparat mit all seinen großen und kleinen Verwaltungseinheiten funktioniert nach dem Prinzip der Alimentation: Ein Beamter stellt sich in den Dienst des Staates und dieser garantiert ihm ein lebenslanges angemessenes Auskommen mit dem Einkommen. Als Repräsentant seines Dienstherren muss der Beamte allerdings gewis- se Einschränkungen seiner Grundrechte hinnehmen (z. B. kein Streikrecht). Diese wirken sich teilweise auch auf sein Privatleben aus (z. B. Auswirkung Straffälligkeit auf Beamteneignung). Auch hinsichtlich Ruhestands- und Krankenversorgung und Haftung für beruflich verursachte Schäden ist beim Beamten alles anders als bei Angestellten und Arbeitern. Das gilt natürlich auch für Richter und Soldaten, in ihren beamtenähnlichen Dienstverhältnissen. All diese Besonderheiten müssen berücksichtigt werden, wenn es keine bösen Überraschungen beim Versicherungsschutz geben soll.
BEIHILFE / HEILFÜRSORGE - KRANKENKOSTENABSICHERUNG FÜR BEAMTE
Anders als beim Angestellten übernimmt der Dienstherr beim Beamten nicht die Hälfte der Beiträge zu einer gesetzlichen Krankenversi- cherung. Der Beamte erhält eine anteilige Erstattung seiner anfallen- den Behandlungskosten. Die Höhe der Erstattung richtet sich nach seinem jeweiligen Beihilfesatz. Die Höhe des Satzes ist abhängig von den jeweiligen Beihilfevorschriften. Kinderreiche Beamte und Pensionäre erhalten eine höhere Erstattung. Auch Ehegatten und Kinder eines Beamten haben über diesen grundsätzlich einen Anspruch auf Beihilfe (keine eigene Kranken­ver­si­che­rung bzw. noch vorhandene Kindergeldberechtigung vorausgesetzt).
BERUFSSTARTER Endlich auf eigenen Beinen stehen!
Der Eintritt ins Berufsleben stellt einen markanten Lebensabschnitt dar. Konnte man Ausbildung oder Studium noch als Anhängsel der Schulzeit sehen, steht man nun auf eigenen Beinen. Man ist nun end- gültig im Erwachsenenleben angekommen. Man muss nun Verant- wortung für sich selbst übernehmen und natürlich auch eine Menge Punkte bedenken. Mit dem Ende Ihrer Ausbildungszeit oder Ihres Studiums fallen Sie oft automatisch aus fast allen Verträgen heraus, in denen Sie über Ihre Eltern noch mitversichert waren. Hier müssen Sie nun für eigenen Versicherungsschutz sorgen. Selbstverständlich ist in Ihrer Situation nicht jede Versicherung wirklich notwendig oder sinnvoll. Wir möchten daher die wichtigsten kurz ansprechen.
BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG - SCHÜTZEN SIE IHREN GEWOHNTEN LEBENSSTANDARD!
Die eigene Arbeitskraft ist für die meisten Menschen Voraussetzung für ein regelmäßiges Einkommen. Im Falle einer Berufs­unfähig­keit fällt das Gehalt weg, was fast immer zu drastischen Veränderungen des Alltags führt. In der Regel kann der gewohnte Lebensstandard nicht aufrechterhalten werden, denn die staatliche Absicherung reicht meistens nicht aus.
SCHUTZ VOR CYBER-RISIKEN - NEUE TECHNIK - NEUE RISIKEN
WAS KANN IHREM UNTERNEHMEN ZUSTOSSEN? Da der Themenkreis Cyber Risiken für viele noch schwer zu greifen ist, möchten wir an dieser Stelle gerne auf die häufigsten Schadensereignisse eingehen. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Ausführungen auch Hilfestellung bieten, dieses Gefahrengebiet besser zu verstehen und das konkrete Gefahrenpotenzial für Ihr Unternehmen realistischer einschätzen zu können.
DIENSTHAFTPFLICHTVERSICHERUNG - SPEZIELLE ABSICHERUNG IM ÖFFENTLICHEN DIENST
Bedienstete im öffentlichen Dienst haften für Schäden, die sie Dritten im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit zufügen. Gerade dann, wenn Per­sonen geschädigt oder Vermögensschäden verursacht werden, können schnell hohe Schadenersatzforderungen auf Sie zukommen. Auch gegenüber Ihrem Dienstherren können Sie haftpflichtig gemacht werden, wenn Sie diesen schädigen. Eine auf Ihren konkreten Bedarf abgestimmte Diensthaftpflicht übernimmt die Prüfung, Regulierung begründeter und Abwehr unbegründeter Schadenersatzforderungen.
DIENSTUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG - AUCH BEAMTE SOLLTEN VORSORGE TREFFEN
Das Thema Dienstunfähigkeit wird von vielen Beamten noch immer verdrängt. Gerade nach der Lebenszeitverbeamtung wird gerne von einer Vollkasko-Absicherung im Ernstfall ausgegangen. Die wenigsten Beamten wissen wirklich, wie hoch ihre Bezüge im Falle einer Dienstunfähigkeit (DU) tatsächlich ausfallen würden. Auch die schlechte Versorgungssituation von Beamten auf Widerruf bzw. auf Probe ist vielen Betroffenen unbekannt. Um einen Einkommensverlust im Falle der DU auffangen zu können, ist der Abschluss einer Berufs­unfähig­keitsersicherung mit Dienstunfähigkeitsklausel nur dringend zu empfehlen.
DROHNEN IM PRIVATEINSATZ - Mehr als nur ein Spielzeug!
Preiswert und leicht zu steuern, erfüllen sich da nicht wenige einen langgehegten Jugendtraum, wobei sich begeisterte Piloten in allen Altersgruppen finden lassen. Landläufig als Drohnen bezeichnet, erfreuen sich diese kleinen Fluggeräte stetiger Beliebtheit - die weiter fallenden Preise tun ihr Übriges zu einer immer weiteren Verbreitung dieser Freizeitgeräte. Über behördliche Regelungen und Auflagen oder gar mögliche Versicherungsprobleme denken die wenigsten nach, wenn Sie ihre Drohne zum ersten Mal abheben lassen. Das ändert sich spätestens dann, wenn das Fluggerät auf ein Nachbarsauto knallt oder unauffindbar in einem Maisfeld abstürzt.
PEDELECS / E-BIKES - Mit Sicherheit entspannt fahren
Über eventuell nötig werdenden Versicherungsschutz machen sich viele erst nach dem Kauf Gedanken. Muss man so ein E-Bike oder Pedelec haftpflichtver­sichern? Wie kann man Reparaturen nach einem Unfall oder Diebstahl des Rads bzw. einzelner Teile absichern? Auf den folgenden Seiten möchten wir gerne aufklären, was beachtet werden muss und welche Möglichkeiten der Absicherung es gibt.
EHRENAMT - Voller Einsatz! Volles Risiko?
Der Einsatz in sozialen oder kulturellen Projekten genießt weite Verbreitung. Sicher ist, dass unsere Gesellschaft um einiges ärmer wäre, gäbe es sie nicht, die Ehrenamtler. Bei allem Einsatz für die Sache wird allerdings erst dann über die eigene Absicherung nachgedacht, wenn etwas passiert ist. Wir möchten auf den folgenden Seiten etwas Licht ins Dunkel bringen und über Risiken, bestehenden Schutz und empfehlenswerte Ergänzungen informieren. Wir hoffen, wir können damit einen kleinen Beitrag leisten, Sie in Ihrem Engagement zu unterstützen.
Richtig Verereben und Schenken: Sichern Sie ihren Nachlass ... sonst freut sich das Finanzamt
Besser für das Erbe vorsorge, als Sorgen vererben: Zugegeben, es ist kein schönes Thema. Dennoch sollte sich jeder rechtzeitig über seinen Nachlass Gedanken machen. Sichern Sie rechtzeitig die Werte, die Sie in Ihrem Leben geschaffen haben, vor dem Zugriff des Finanzamtes.
Versicherungsschutz für Ferienhäuser. Weil Sie nicht ständig vor Ort sind.
Ein Ferienhaus ist ohne Zweifel eine der schönsten Sachen, die man sich gönnen kann. Ein Rückzugsort in der Fremde und doch weiß man, was einen dort erwartet. Wer es außerhalb der Zeit, in der man selbst dort entspannt, an Urlauber vermietet, der hält zudem die laufenden Kosten niedrig. Ein Problem bleibt allerdings: Sie können leider nicht immer selbst dort sein, um Schäden zu vermeiden. Das macht die Versicherung von Ferienimmobilien - egal ob Gebäude oder Einrichtung - deutlich schwieriger, als dies bei einem Hauptwohnsitz der Fall ist. Wir können helfen!
PHOTOVOLTAIKANLAGEN-VERSICHERUNG Schutz für Ihr Kraftwerk- Sicherung Ihrer Rendite!
Eine Fotovoltaikanlage - Ihr Kraftwerk, das sich umweltschonend "selbst finanziert" und Sie unabhängiger von den großen Stromanbietern macht. Diese sensible Technik ist zwangsweise auch den unschönen Seiten der Natur wie z.B. Stürmen und Hagel ausgeliefert. Auch Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Diebstahl oder Vandalismus können dazu führen, dass Ihre geplanten Einnahmen schnell einbrechen. Zusammen mit den aufzubringenden Reparaturkosten verschiebt sich die berechnete Rentabilität der Anlage auf unbestimmte Zeit und wird eventuell nie erreicht.
Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft - Fast wie mit Trauschein
So gut wie verheiratet: Wenn sich zwei Menschen finden und ihr Leben zusammen verbringen möchten, dann ist der Bund fürs Leben immer ein Grund zum Feiern. Ganz gleich, ob in einer hetero- oder gleichgeschlechtlichen Partnerschaft. Auch in Deutschland spielt es inzwischen keine Rolle mehr, welchen Ge­schlechts zwei Menschen angehören, die einander lieben und heiraten wollen. Zuvor war nur eine eingetragene Lebenspartnerschaft möglich. Da diese jedoch nicht automatisch in Ehen �umgewandelt� wurden, möchten wir im Weiteren auf die Gegebenheiten für diese Form des Zusammenseins eingehen.
Tierhalterhaftpflichtversicherung für Hunde und Pferde - Ein Muss für jeden Tierhalter!
Jeder Tierhalter kann auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden, sobald sein Tier einen Dritten schädigt. Das gilt selbst dann, wenn ihn kein Verschulden trifft (§ 833 BGB)! Gerade bei Per­sonenschäden können extreme Kosten auf Sie zukommen. Aber auch Sachschäden können schnell die eigenen finanziellen Möglichkeiten übersteigen!
Den Hausbau richtig absichern: Alle wichtigen Versicherungen rund um den Hausbau erklärt
Gerade im Zuge der diversen Finanz- und Währungskrisen erlebt der Immobilienmarkt einen noch nie dagewesenen Boom. Die anhaltende Niedrigzinsphase befeuert diesen Trend noch zusätzlich mit günstigem Baugeld. Wer kann und will, erfüllt sich jetzt den Traum vom Eigenheim. Als Bauherr müssen Sie sich mit vielen Problemen auseinandersetzen. Nur mit den richtigen Versicherungen für den Hausbau lassen sich böse Überraschungen vermeiden. Wir möchten Ihre Risiken durchleuchten und Lösungsmöglichkeiten vorstellen.
Hausbesitzer: Sicherheit in den eigenen vier Wänden - Gut versichert
Haben Sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllt? So sollte sich dieser Traum nicht in einen Alptraum verwandeln. Als Hausbesitzer müssen Sie sich mit vielen Problemen auseinandersetzen. Nur durch zweckmäßige Vorsorge lassen sich böse Überraschungen vermeiden. Es gilt sich also gegen Schäden abzusichern, deren Ausmaße nicht so einfach kompensiert werden können. Wir möchten Ihre Risiken durchleuchten und die wichtigsten versicherungen für den Hausbesitzer vorstellen.
Ein Haus kaufen: Darauf müssen Sie achten, damit sich der Traum vom Eigenheim erfüllt
Ein Bauvorhaben ist nur in seltenen Ausnahmefällen allein mit Erspartem zu bezahlen. Im Regelfall nimmt ein Bauherr zur Verwirklichung seines Traums eine nicht unerhebliche Summe als Darlehen auf. Zumeist konsultiert er hierzu seine Hausbank. Andere interessante Möglichkeiten der Finanzierung werden oft außer Acht gelassen.
Die Haus­rat­ver­si­che­rung: Darum ist sie für jeden Haushalt wichtig!
Auch in der sichersten Wohnung sind Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder auch Einbruchdiebstahl nicht vollkommen vermeidbar. Neben den Kosten für die Wiederbeschaffung von Einrichtung, Kleidung und alltäglichen Gebrauchsgegenständen, können auch noch Kosten für eine Unterbringung im Hotel auf Sie zukommen.
HEIRAT - Wenn aus Zweisamkeit eine Einheit wird
TRAUT EUCH! Es ist immer schön, wenn sich zwei Menschen finden und ihr Leben zusammen verbringen möchten. Der Bund der Ehe bringt auch gegenseitige Verantwortung mit sich. Am Anfang wirken sicher noch die Eindrücke des Fests nach und Sie haben tausend andere Dinge im Kopf. Dennoch sollten Sie sich einen Moment Zeit nehmen und Ihre gemeinsame Vorsorgesituation, Ihren Versicherungsschutz und einige grundsätzliche Regelungen überdenken.
Ihre private KFZ-Versicherung: Das Auto richtig ver­sichern - So geht�s
Der private Pkw ist ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens und häufig auch unerlässlich für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit. Immerhin sind Mobilität und Flexibilität in der heutigen Zeit eine Grundvoraussetzung. Wenn die eigenen vier Räder dann aufgrund eines Schadens ausfallen, ist schnelles Handeln gefragt. Mit der richtigen Kfz-Versicherung können die finanziellen Folgen von Schäden am Fahrzeug durch einen Unfall, Diebstahls, Marderbiss, Glasbruch oder Wildunfalls gut abgewendet werden.
Kindervorsorge: Versorgung mit Mehrwert!
Zur Geburt eines Kindes gratuliert man den Eltern und wünscht ihnen und dem Kind alles Gute. Wünsche alleine reichen aber manchmal nicht aus, um die Herausforderungen zu stemmen, die einem das Leben stellt. In diesem Wissen sparen Großeltern, Paten und Eltern für die kleinen Neuankömmlinge, um zumindest eine finanzielle Starthilfe geben zu können. Wir zeigen Ihnen, wie richtige Kindervorsorge geht!
Kranken­zusatz­ver­si­che­rung: Die richtige Ergänzung für gesetzlich Versicherte
Der Abschluss einer Kranken­zusatz­ver­si­che­rung bietet viele Vorteile: Damit können Sie, als gesetzlich Versicherte/r die Leistungen im Krankheitsfall auf das Niveau von Privatpatienten anheben. Durch die individuelle Tarifwahl kann die Kranken­zusatz­ver­si­che­rung optimal an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Wir zeigen Ihnen, wie das geht!
Musikinstrumentenversicherung: Der richtige Versicherungsschutz für Ihr Schätzchen!
Nach Hochrechnungen gibt es etwa 27 Millionen Menschen in Deutschland, die ein Musikinstrument spielen. Davon ist gut ein Drittel Mitglied eines Musikvereins, einer Band oder eines Ensembles. Darunter finden sich auch Berufsmusiker. Mit zunehmendem Können steigen auch die Ansprüche an das Instrument. Damit steigen die Werte der gespielten Instrumente, selbst bei reinen Hobbymusikern schnell auf mehrere tausend Euro. Zu seinen Instrumenten baut ein Musiker oft eine besondere Beziehung auf. Grund genug über einen besonderen Versicherungsschutz dafür nachzudenken. Wir zeigen, wie das geht!
Vermögensschadenhaftpflicht für Angehörige des öffentlichen Dienstes: Der richtige Schutz für verantwortungsvolle Aufgaben
Bedienstete im öffentlichen Dienst haften für Schäden, die sie Dritten im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit zufügen. Gerade dann, wenn Sie Dritten im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit Vermögensschäden zufügen, kann es schnell zu hohen Schadenersatzforderungen kommen. Diese sogenannten echten Vermögensschäden sind in der Regel nicht Teil der normalen Deckung Ihrer Diensthaftpflicht und müssen explizit eingeschlossen oder über einen separaten Haft­pflichtvertrag abgesichert werden. Ein solcher Vertrag übernimmt die Prüfung, Regulierung begründeter und Abwehr unbegründeter Schadenersatzforderungen.
Pfle­ge­ren­tenversicherung: Doppelter Schutz im Fall des Falles
Eine Pfle­ge­ren­te bietet eine gute Möglichkeit, sich finanziell gegen den Pflegefall abzusichern. Je nach Absicherungsbedarf zahlen Sie monatlich einen bestimmten Beitrag in die Versicherung ein. Die Leistungszahlung im Pflegefall erfolgt dann, abhängig vom Pflegegrad, in den Sie eingestuft wurden und der Höhe der vereinbarten Pfle­ge­ren­te. Für die Auszahlung der Leistungen spielt es keine Rolle, ob Sie zu Hause oder in einer stationären Pflegeeinrichtung versorgt werden. Eine Besonderheit der Pfle­ge­ren­tenversicherung ist, dass die Beiträge über Jahrzehnte garantiert sind und die durch den Versicherer erwirtschafteten Überschüsse zurück in Ihren Vertrag fließen. Die vereinbarten Leistungen Ihres Vertrages erhöhen sich also stetig, ohne dass Sie hierfür etwas tun müssen.
Die richtige Pflegezusatzversicherung: Für Alle, die sich selbst und Angehörige vor den finanziellen Folgen im Pflegefall schützen möchten
Der rechtzeitige Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung schützt Sie und ihre Angehörigen vor einer finanziellen Überlastung bei Eintritt eines Pflegefalls. Entstehende Versorgungslücken werden geschlossen und eine optimale Pflege sichergestellt werden.
Private Kranken­ver­si­che­rung: Wenn Sie die Wahl haben, wählen Sie richtig!
Grundsätzlich kann sich jeder selbstständig oder freiberuflich Tätige (z.B. niedergelassene Ärzte, Notare, Architekten) und auch Studenten und Beamte ohne Einkommensgrenze privat krankenver­sichern. Der Wechsel in die private Kranken­ver­si­che­rung für Arbeitnehmer ist nach erstmaligem Überschreiten der gesetzlich vorgeschriebenen Einkommensgrenze möglich. Der Wechsel ist möglich, wenn das Brutto-Jahreseinkommen in 2020 über 62.550 � liegt. Das entspricht einem Monatsgehalt von 5.212,50� bei 12 Gehältern.
Die private Haft­pflichtversicherung: Ein absolutes MUSS für Jeden!
Die Privathaftpflichtversicherung prüft zunächst, ob die Schadenersatzansprüche berechtigt sind. Sind diese nicht gerechtfertigt, wehrt sie unberechtigte Ansprüche ab. Sämtliche Kosten, bis hin zu einem eventuell entstehenden Rechtsstreit, werden dann von der Haft­pflichtversicherung getragen. Besteht die Forderung des Geschädigten zu Recht, leistet die Haft­pflichtversicherung im Rahmen der vorliegenden Bedingungen. https://www.svk-finanz.de/privathaftpflicht.html
Damit Sie es sich leisten können, Ihr Recht zu bekommen: Die private Rechts­schutz­ver­si­che­rung
Im Alltag kann es schnell zu Situationen kommen, in denen der Weg zum Anwalt nötig wird. Ein eventuell daraus resultierender Rechtsstreit ist meistens sehr teuer. Mit einer Rechts­schutz­ver­si­che­rung treffen Sie Vorsorge für diese finanziellen Folgen. Wer will schon auf sein gutes Recht verzichten, nur weil er es sich vielleicht nicht leisten kann?
Die richtige Reiseversicherung - So ver­sichern Sie die schönste Zeit des Jhares richtig!
Urlaubszeit - die schönste Zeit im Jahr! Trotzdem: Vor und auch während einer Reise kann viel Unvorhergesehenes passieren. Schnell führt eine Krankheit, ein Unfall oder ein anderes Ereignis dazu, dass eine gebuchte Reise nicht angetreten werden kann oder abgebrochen werden muss. Aber auch Erkrankungen im Ausland können finanzielle Probleme aufwerfen. Denn im Ausland ist durch die eigene Kranken­ver­si­che­rung nur bedingt Versicherungsschutz gegeben. Sorgen Sie mit einem individuellen Reiseversicherungspaket dafür, dass Sie Ihren Urlaub ohne Sorgen genießen können.
Rente mit Einmalbeitrag? So stocken Sie die Rente auf!
Rentenversicherungen müssen nicht zwingend über viele Jahre angespart werden. Nahezu jeder Versicherer am deutschen Markt bietet die Möglichkeit, auch gegen eine einmalige Einzahlung einen Rentenanspruch zu erwerben. Die Rentenzahlung kann dann je nach gewähltem Tarif sofort oder erst zu einem festgelegten, späteren Zeitpunkt erfolgen.Diese Tarife eignen sich daher ganz hervorragend zur Wiederanlage der Auszahlungen aus Lebensversicherung, Abfindungen, Erbschaften, Versorgungsausgleichszahlungen, Bonuszahlungen im Job, Gewinnen (Lotterie, etc.).
Lohnt sich Riester? Aber ja, wenn Sie es richtig angehen!
Eine sehr interessante Möglichkeit, für später vorzusorgen, bietet die sog. Riester-Rente. Sie zählt zur staatlich geförderten privaten Alters­vorsorge und wurde 2002 vom damaligen Bundessozialminister Walter Riester ins Leben gerufen. Die aktive Förderung durch den Staat ist in § 10 a EStG festgelegt. Sie besteht aus Zulagen und zusätzlich ist die Sparleistung über den Sonderausgabenabzug in Ihrer Steuererklärung absetzbar. Jeder Zulagenberechtigte erhält 175 � Grundzulage. Zusätzlich werden für jedes Kind, das vor 2008 geboren wurde, 185 � und für jedes Kind, das ab 2008 geboren wurde, 300 � zugezahlt � und das jedes Jahr. Die Kinderzulage wird so lange gezahlt, wie Sie Kindergeld erhalten. Junge Sparer (bis 25 J.) mit eigenem Riester-Vertrag erhalten zusätzlich einen einmaligen �Berufseinsteigerbonus� in Höhe von 200 �.
Die richtige Risiko­lebens­ver­si­che­rung für Familie, Immobilie und Firma
Der Tod eines nahe stehenden Menschen ist immer schmerzlich und eine belastende Zeit, in der vieles andere in den Hintergrund rückt. Eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung hält �den Rücken frei�, damit in dieser schwierigen Phase nicht auch noch finanzielle Sorgen dazu kommen. Denn, auch wenn die Gedanken in dieser Zeit sicherlich woanders sind, die finanziellen Verpflichtungen laufen weiter. Lebenshaltungskosten, Geschäftskredite oder ein Baudarlehen - finanzielle Verpflichtungen sollten nicht auf den Schultern der Hinterbliebenen lasten. Mit einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung können Sie die Existenz Ihrer Ehe-, Lebens- oder Geschäftspartner optimal absichern.
SCHUTZ FÜR SCHÜLER UND STUDENTEN - Was Eltern ihrem Nachwuchs mit auf den Weg geben können
NICHT FÜR DIE SCHULE, FÜR DAS LEBEN LERNEN - Eine gute Ausbildung ist und bleibt die wichtigste Basis für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Damit die Zukunft � egal ob im Beruflichen oder Privaten � auch bei unerfreulichen Ereignissen nicht ins Schlingern gerät, sollten Sie die Weichen für eine solide Vorsorge Ihres Kindes stellen. Denn das, was Ihre Kinder in Schule und Studium alles lernen, ersetzt nicht eine vorausschauende Planung der Eltern. NOCH MITVERSICHERT? Für die Dauer der Schulausbildung bzw. des Studiums genießt Ihr Kind in einigen Fällen noch Schutz über Ihre Versicherungsverträge. Lassen Sie uns die wichtigsten Bereiche einzeln betrachten!
STERBEGELDVERSICHERUNG - WEIL SIE IHRE ANGELEGENHEITEN SELBST REGELN
Hauptaufgabe der Ster­be­geldversicherung ist die Begleichung der Kosten für eine würdevolle Bestattung. Aber auch die anschließende dauerhafte Grabpflege will berücksichtigt werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten einer Bestattung im üblichen Rahmen auf eine Größenordnung zwischen 5.000 und 10.000 �, die sich aus unterschiedlichen Leistungen zusammensetzen. Haben Sie über eine Ster­be­geldversicherung Vorsorge getroffen, wird an die Hinterbliebenen im Trauerfall die vereinbarte Leistung erbschafts- und einkommensteuerfrei ausgezahlt.Einige Gesellschaften bieten über externe Dienstleister auch aktive Unterstützung im Trauerfall an. Sie bestimmen zu Lebzeiten die Details Ihrer Bestattung selbst und das Dienstleistungsunternehmen übernimmt später die Organisation. Dadurch werden Ihre Angehörigen zusätzlich entlastet. Die vereinbarte Versicherungssumme wird in diesem Fall direkt an den Dienstleister überwiesen.
TIERKRANKENVERSICHERUNG: Absicherung für Hund, Katze und Pferd
Haustiere sind Familienmitglieder! Jeder, der ein Haustier hat, wird das bestätigen können. Und wie Familienmitglieder bringt man auch seine Tiere zum Arzt, wenn ihnen etwas fehlt. Die für die Behandlung entstehenden Kosten haben es oft in sich und sind zudem meist nicht eingeplant. Eine Tierkrankenversicherung hilft dabei, die Tierliebe und den eigenen Geldbeutel in Einklang zu bringen. So ver­sichern Sie ihren Hund, die Katze oder ihr Pferd richtig!
Was tun im Todesfall? Diese Dinge sind zu erledigen
WAS TUN, WENN JEMAND GESTORBEN IST? Es ist schwierig, bei einem Sterbefall einen kühlen Kopf zu bewahren. Die wenigsten möchten sich während eines solchen Gefühlschaos mit Finanzfragen und Versicherungen beschäftigen. Dennoch gibt es wichtige Dinge, um die sich Angehörige nach einem Todesfall kümmern müssen. Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Schritte aufgelistet.
UMZUG: Mit Sack und Pack in eine andere Stadt
Bei einem Wechsel des Wohnsitzes schwirren einem womöglich tausende Sachen im Kopf herum: von Behördengängen über Einwohnermeldeamt bis hin zu den Rundfunkbeiträgen � jedoch wohl kaum die eigenen Versicherungsangelegenheiten. Aber genau diese sollten Sie bei einem Umzug nicht vernachlässigen. VERSICHERUNGEN CHECKEN UND ANPASSEN: Bei einem Umzug läuft man schnell Gefahr, unter- oder sogar doppelt versichert zu sein. Eine Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung Ihrer Versicherungen ist daher ratsam. Bei einem Umzug sollten Sie außerdem daran denken, Ihre Versicherer darüber zu informieren. Teilen Sie allen Gesellschaften Ihre neue Adresse mit. Aber Achtung: In den meisten Fällen ändern sich auch die Voraussetzungen und die Prämien für Versicherungen, die Wohneigentum etc. absichern. Zudem sollten Sie nicht vergessen, gegebenenfalls den Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men Ihre neue Bankverbindung mitzuteilen. Müssen Sie ein neues Konto eröffnen, dann teilen Sie auch dies bitte dem Versicherer mit.
Unfall­ver­si­che­rung: Weil das Leben nicht immer in Watte gepackt ist!
Pro Jahr ereignen sich in Deutschland rund 9 Mio. Unfälle, davon 70% in der Freizeit und 30% im Beruf. Statistisch gesehen ereignet sich alle vier Sekunden ein Unfall. Eine Absicherung über die gesetzliche Unfall­ver­si­che­rung besteht nur in Ausnahmefällen und reicht häufig nicht aus. FÜR WEN IST DIE VERSICHERUNG? Die Unfall­ver­si­che­rung ist für jede natürliche Person empfehlenswert. WAS IST VERSICHERT? Die finanziellen Folgen einer körperlichen Schädigung durch einen Unfall. Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf den Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Die Unfall­ver­si­che­rung mindert die finanziellen Folgen aus einem derartigen Ereignis u.a. durch die aufgeführten Leistungen. Deckung besteht dabei in der Regel 24 Stunden täglich bei allen Aktivitäten des täglichen Lebens; auch während der Arbeitszeit.
VERMIETER EINER IMMOBILIE: Risikovorsorge ist die halbe Miete
Eine Immobilie als Sachwertanlage gehört zu den Klassikern der Vermögensbildung. Gleichgültig ob als Eigennutzer oder Vermieter: Sie sind unabhängig von Börsenentwicklungen oder Wechselkursschwankungen. Monatliche Mieteinnahmen sorgen für einen einträglichen und stabilen Ertrag. Dabei ist die kurz-, mittel- und langfristige Planung einer Mietsache jedoch existenziell wichtig für den Ertrag. Während notwendige Sanierungen mit der frühzeitigen Bildung von entsprechenden Rückstellungen noch gut planbar sind, können bereits Unstimmigkeiten bei der Nebenkostenabrechnung oder Freigabe einer Kaution für Unannehmlichkeiten im Vermieteralltag sorgen. Handfeste Probleme treten auf, wenn es zu großen Schäden am Haus kommt � egal ob durch Naturgewalten, einen Mieter oder durch Verschleißerscheinungen am Gebäude selbst. Auch Ihre Haftungssituation kann zu Schwierigkeiten führen, die existenzbedrohlich sind. An dieser Stelle zwei gute Nachrichten: Gegen viele Gefahren können Sie sich schützen und die anfallenden Prämien können zumindest teilweise auf die Nebenkosten umgelegt werden (nähere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem Steuerberater). Nehmen Sie sich etwas Zeit und bedenken Sie Ihre Risikosituation. Durch eine geplante und maßgeschneiderte Vorsorge lassen sich böse Überraschungen vermeiden.
VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN: Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt!
SPAREN MIT STAATLICHER UNTERSTÜTZUNG: Ein kleines Vermögen in sieben Jahren aufbauen - und das auch noch mit staatlicher Förderung. Möglich machen es die Vermögenswirksamen Leistungen (VWL). Weil aber viele Arbeitgeber sich an den Sparbeiträgen nicht beteiligen, schrecken auch Arbeitnehmer vor dieser attraktiven Form der Vermögensbildung zurück. Dabei kann die Geldanlage gerade wegen der staatlichen Unterstützung auch für den �Alleinsparer� sehr interessant sein. Anspruch auf VWL haben alle Arbeitnehmer, Beamte, Soldaten und auch Auszubildenden. Gesetzlich geregelt wird die Durchführung im sogenannten Vermögensbildungsgesetz. Ob und in welcher Höhe ein Arbeitgeber einen Zuschuss zu den Vermögenswirksamen Leistungen zahlen muss, regelt in vielen Fällen der für die jeweilige Branche gültige Tarifvertrag. Ist der Arbeitgeber nicht an einen Tarifvertrag gebunden, entscheidet er über die Gewährung einer Zulage selbst.
OLDTIMER UND YOUNGTIMER: Bringen Freude ins Leben und Abwechslung auf die Straße
Runde, auswechselbare Formen prägen das automobile Straßenbild unserer Tage. Nur sehr wenigen Modellen spendieren die Hersteller noch ein markantes Äußeres. So sticht inzwischen sogar ein ehemaliges Allerweltsauto wie ein Kadett D optisch positiv aus dem tristen Einerlei hervor. Wer Oldtimer oder Youngtimer fährt, liebt sein Fahrzeug im Regelfall. Die Versicherer haben dies erkannt und mit entsprechenden Versicherungsangeboten reagiert, die umfangreichen Schutz zu bescheidenem Beitrag bietet. Damit wird eines der schönsten Hobbys für fast jeden bezahlbar.
VERSICHERUNGSBEITRÄGE steuerlich absetzen: Ihre Eigenvorsorge wird staatlich gefördert!
�Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott!� � Diese sprichwörtliche Aufforderung, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, gibt es in ähnlicher Form schon seit der Antike. In der heutigen Zeit bedeutet sie auch, selbst Vorsorge dafür zu treffen, durch Schicksalsschläge oder gesellschaftlichen Wandel nicht sozial abzurutschen. Diese Absicherung erfolgt i.d.R. über Versicherungen. Vater Staat unterstützt Sie in Ihren Vorsorgebemühungen, indem er Ihnen verschiedene Möglichkeiten der steuerlichen Absetzbarkeit einräumt. Wir möchten Ihnen zeigen, welche Beiträge prinzipiell abgesetzt werden können. Die individuellen Auswirkungen für Sie persönlich können wir hier nicht berücksichtigen. Diese Broschüre dient nur der allgemeinen Information und ersetzt keine Beratung durch einen Steuerberater.
VERSICHERUNGSSCHUTZ für Vereine: Voller Einsatz! Volles Risiko?
Vereine sind eine der ganz wesentlichen Säulen unserer Gesellschaft. Sie fördern den Sport, bringen Abwechslung in den Alltag von Bürgern im dritten Lebensabschnitt, organisieren Ausstellungen regionaler Künstler, pflegen traditionelles Brauchtum und engagieren sich in einem anderen der vielen Bereiche dessen, was wir als unsere Kultur ansehen. Vereine sind wichtig, Vereine sind beliebt. Rund 600.000 Stück davon gibt es derzeit in Deutschland. Etwas mehr als 12 Mio. Bürger unseres Landes engagieren sich in einem Verein. Bei allem Einsatz für die Sache sollten Vereine allerdings auch über die eigene Absicherung nachdenken, bevor etwas passiert. Wir möchten auf den folgenden Seiten gerne über Risiken, fast zwingend notwendigen Schutz und empfehlenswerte Ergänzungen informieren. Wir hoffen, wir können damit einen kleinen Beitrag leisten, Sie in Ihrem Engagement zu unterstützen.
WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG: So schützen Sie Ihr TRAUMHAUS!
Unwetter, Erdbeben, Brände, korrodierte Rohre, Überschwemmung - selbst das solideste Haus kann dadurch stark beschädigt werden. Diese Schäden wirklich komplett zu vermeiden, ist fast unmöglich! Doch wenn man sie schon nicht vermeiden kann, dann kann man sie wenigstens finanziell absichern. FÜR WEN IST DIE VERSICHERUNG? Empfehlenswert für alle Hausbesitzer und Wohnungseigentümergemeinschaften. WELCHE GEFAHREN UND SCHÄDEN SIND VERSICHERBAR? Grundsätzlich sind alle Gefahren einzeln versicherbar. Die �klassische� Wohngebäudeversicherung beinhaltet die Gefahren: �Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion) �Leitungswasser (Rohrbruch, Frostschäden an Rohren) �Sturm, Hagel. Zusätzlich versicherbar sind �Elementarschäden (Überschwemmung, Überflutung, Vulkanausbruch, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck) �All-Risk-Deckung (unbenannte Gefahren)
WOHNRIESTER: Staatlich gefördert in's Eigenheim?
NUR BEI NEUERWERB EIINER IMMOBILIE? Vor 2014 war Wohnriester tatsächlich primär auf den Neuerwerb einer selbst zu nutzenden Immobilie ausgelegt und an einige teils unsinnige Regeln gebunden. Seit 2014 hat der Gesetzgeber aber an einigen Punkten nachgebessert. Inzwischen können Sie auch bereits bestehende Baufinanzierungen mit einer Riesterlösung umschulden. Auch der barrierefreie Umbau einer bereits vorhandenen Immobilie darf mit Riesterförderung umgesetzt werden. Damit ergibt Wohnriester für sehr viel mehr Bürger tatsächlich einen größeren Sinn, als das in den Anfangsjahren der Förderung der Fall war.

Versicherungen und Finanzen in Ingolstadt - So finden Sie den Weg zum Berater


Erfahrungen & Bewertungen zu SVK Finanz - Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler
Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
SVK Finanz - Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler Ver­sicherungs­makler, Kapitalberatung, Immobilienfinanzierung, Honorarvermittlung hat 4,90 von 5 Sternen 127 Bewertungen auf ProvenExpert.com